Archive Seite 2 von 21



Höchster Frühingsspaziergang und mehr

Einladung Termine
Am Samstag und Sonntag findet der 2. Höchster Frühlingsspaziergang statt.
11 Orte von 12.00 – 18.00 Pläne und Programm gibt es u.a. in der Bolongarostr. 133 bei Miss Tula Trash. Dort sitze ich auch und neben vielen anderen Dingen kann man Kunst, Taschen, Design von Be Poet Michael Bloeck und Kerstin Lichtblau erwerben. Nutzt das warme Wochenende genießt die Bar an der Schiffsmeldestelle, oder esst Kuchen bei Frau Grau, diskutiert beim bunten Tisch über die Kunst das Miteinander zu gestalten, oder bummelt nur einfach durch die Fachwerk Altstadt.
Vortrag und Kunst
Gleich am Montag den 24.4. ab 20.30 geht es weiter. Ein Vortrag von mir über die Ästhetik des Sparens, durch Sparen in der Kunst. Ist dies möglich? Was bedeutet es für die Künstler?
Alles im Rahmen der Ausstellung von Aline von Assen in der Wohnzimmergalerie von Herrn Becker in der Balduinstr.35 in Frankfurt Oberrad.
Abbild Frankfurt
Noch bis 29.4. ist die Ausstellung im Be Poet Aktionsraum geöffnet Mittwoch und Freitag von 16.00-20.00.
Zur Vernissage lade ich alle noch mal am 28.4. einem Freitag ab 19.00 ein.
Im Mai geht es da weiter mit Aktionen zum Beispiel eine öffentliche Generalprobe des neuen Poesie und Musikprogrammes von Bei Poet Elektro Sound Poetry und dem folgenden Auftritt bei der Rödelheimer Musiknacht am Sa den 20.5. um 17.30 Westernbachstr. 1 hinter dem Bahnhof Rödelheim West Open Air und um 19.30 im Rödelheimer Vereinsringhaus Assenheimerstr. Als Vorband von Johny Torpedo. 50 Bands im ganzen Stadtteil laden kostenlos zum Hören ein. Bitte Getränke und Essen mitbringen, dies ist ein unkommerzielles, soziales Event, alle Musiker treten ohne Gage auf.
Michael Bloeck www.bepoet.de

Ausgezeichnet durch „kulturMut“ – der Crowdfunding-Initiative von Aventis Foundation und Kulturfonds Frankfurt Rhein Main

Ausgezeichnet durch „kulturMut“  – der Crowdfunding-Initiative von Aventis Foundation und Kulturfonds Frankfurt Rhein Main

Ausgezeichnet durch „kulturMut“ – der Crowdfunding-Initiative von Aventis Foundation und Kulturfonds Frankfurt Rhein Main.

Abbild Frankfurt Fotografie

Abbild Frankfurt – Fotografie
Klaiber -Lauberger -Lichtblau -Mehrl –Zerb
Ausstellung im Be Poet Aktionsraum, Langenhainerstr. 26, Ffm-Gallus.

Vernissage Sa 1.4. 19.30 Öffnungszeiten Mittwoch und Freitag 16.00-19.00
Geöffnet bis 29.4.2017
Eine Stadt, fünf Sichtweisen. Der Blick von Oben: Dach und Hochhausfotografie – Mehrl. Der Seitliche und weibliche Blick – Klaiber. Der ironische Blick – Lichtblau. Der Außenblick aus Offenbach – Lauberger. Der schnelle Blick – Polaroid – Zerb.
Ulrike Klaiber ist Fotografin und Kunstpädagogin und betreibt die „Dunkelkammer“, Erich Mehrl ist ein bekannter Architekturfotograf, Dagmar Lichtblau ist Fotopädagogin, Matthias Zerb in der „Polaroid-Scene“ aktiv, und O. Lauberger aktiver Beobachter.
Michael Bloeck www.bepoet.de
Foto: Dagmar Lichtblau alle Rechte liegen bei ihr.

Mit Unterstützung von Kulturmut-Aventis-Foundation

Kulturmut


Hallo und vielen Dank an alle Unterstützer und Unterstützerinnen beim Kulturmut Croudfunding.
Der Betrag wurde durch die Ausschüttung der Kulturmut Aventis Foundation und den vielen anderen erreicht.
Jetzt geht es weiter mit den Ausstellungen.
Im April folgt eine Fotoausstellung, im Juni Siebdruck, dann im September eine große Graffitti und Streetart- Ausstellung, gefolgt vom Haundet House of Gallus…und einigen Überraschungen.

Nur noch sechs Tage

Nur noch 6 Tage Crouwdfunding Be Poet Aktionsraum für Ausstellungen und andere Aktionen. Die Spannung steigt, das Ranking sinkt. Deshalb unterstützt mich auch nur mit kleinen Beträgen 5,- oder 10,-. Ausser den Dankeschöns werden alle Unterstützer/innen noch zur Party eingeladen, falls es klappt.

Also: www.startnext.com/BePoet

Ausstellung International Printmakers


Wir laden Sie/ Euch herzlich zur
Vernissage am Samstag, den 4.02.2017
um 19 Uhr ein.

Crouwdfunding: www.startnext.com/BePoet
…neue Dankeschöns für Unterstützung ..nur noch bis 16.2.2017!!!!

connecting contemporary printmakers worldwide
(Titelbild von Nagesh Gadeka India)
Mit „Breaking News“ hat das IPEP (International Print Exchange Programme) in Mumbai Indien Druckgrafik Künstler weltweit eingeladen an einem Austauschprogramm teil zu nehmen. Gedruckt werden sollte in einer Auflage von 25 Exemplaren auf eine aktuelle Zeitung der Heimatstadt zu einer Schlagzeile die den Künstler / die Künstlerin beschäftigt. Aus ersten Skizzen wurden 20 Künstler*innen ausgewählt ihre Arbeiten nach Mumbai ein zu senden. Dort wurden 20 Mappen mit den unterschiedlichen Beiträgen zusammen gestellt und den Künstler*innen zurück gesendet mit der Auflage innerhalb eines halben Jahres eine Ausstellung zu organisieren.

Die Ausstellung „Breaking News“ bietet einen Überblick über zeitgenössische Druckgrafik weltweit von Indien über Italien, Brasilien, Rumänien, Türkei, USA, Deutschland etc. Entsprechend des Themas sind viele politische Statements zu sehen. Einen eigenen Charme bieten die unterschiedlichen Tageszeitungen auf die gedruckt wurde.

Ausstellungsdauer
4.02.-26.02.2017

Finissage 16.30 – 18 Uhr

Öffnungszeiten:
Mittwoch und Freitag 16 – 18.30 Uhr
oder nach telefonischer Absprache

Sonntag, den 26.02.2017
Führung mit Be Poet Michael Bloeck
Hellerhofsiedlung und Europaviertel zur Stadtentwicklung, Bauhaus, Gentrifizierung
Treffpunkt 14.30 Uhr Rebstöckerstrasse/ Ecke Mainzer Landstrasse, ca. 1,5 Stunden 15 Euro
Bitte anmelden an bepoet2@aol.com

Be Poet Aktionsraum
Langenhainerstrasse 26/ Ecke Idsteinerstrasse
60326 Frankfurt/ Gallus

Stadtlabor

kümüsük
STADTLABOR 2016/17 Freitag 20.2.2017 18.00 Historisches Museum Frankfurt
Präsentation und Barabend
Wer mich beim Crowdfunding unterstützt, www.startnext.com/BePoet unterstützt auch soziale Aktivitäten von mir wie z.b. die Aktion beim Stadtlabor – Historisches Museum. Letztes Jahr habe ich den ChairDay – Draussen sitzen ausgerufen, an jedem letzten Sonntag im August. Einfach mit einem Stuhl vor die Tür setzen. Die Welt beginnt nebenan. Die Welt gehört allen. Dies und viele andere Projekte werden am Freitag präsentiert. Ich freue mich über euren Besuch.

Kulturmut

Be Poet Aktionsraum

CROWDFUNDING

Kreativität gemeinsam finanzieren. Neues Jahr, neue Wege. Hier in meinen Atelierladen, im Be Poet Aktionsraum soll weiterhin anderen Künstler/innen die Möglichkeit zum ausstellen gegeben werden und viele weitere Aktionen sollen folgen.
Das alles ist schön macht aber auch Arbeit und kostet mehr als Schweiß, Zeit und Nerven.

Deswegen bin ich jetzt beim Crowdfunding dabei. Ab heute 12.00.

Und wie geht das? Werdet Unterstützer/in.

Geht einfach auf die Seite www.startnext.com/BePoet

Dort gibt es ganz viele Dankeschöns die ihr erwerben könnt. Also bestellt diese lasst das Geld einziehen und wenn in einem Monat das Finazierungsziel erreicht ist bekommt ihr diese und ich bekomme das Unterstützergeld. Falls die Summe nicht zusammen kommt, bekommt ihr das Geld zurück und ich nichts.
Aber: Diese Aktion wird von Kulturmut unterstützt, einer Aktion der Aventis Foundation, die geben bei den Projekten die am meisten, prozentual eingeworben haben den Restbetrag dazu. Aber es zählen nicht nur die Summen, sondern auch die Anzahl der Crowd, also ihr. Wenn ganz viele etwas für 5,- bestellen ist das besser als wenn einer etwas für 100,- bestellt.

Schaut es euch an, unterstützt mich und es gibt eine Menge Aktionen in diesen 4 Wochen.

www.startnext.com/BePoet

Danke.

Künstlerweihnachtsmarkt BBK bis 22.12. in den Römerhallen Frankfurt 12.00-20.00




Diverse Siebdrucke von Frankfurter Abrisshäusern und besonderen Orten, wie z. B. „Das wahrscheinlich häßlichste Haus Frankfurts.“ sowie Bebelschürzen und Geschirrtücher beim Bepoet Stand in den Römerhallen. Bestellungen, Anfragen auch unter bepoet2@aol.com

Ausstellung City Lighs Wolfgang Nieden 10.12.

Der Karlsruher Künstler Wolfgang Nieden legt einen Zwischenstopp zwischen der Ukraine und Süddeutschland in dem Be Poet Aktionsraum ein.
Als Weihnachtsgast zeigt der City Lights in Öl und Acryl aus diversen Städten.
Die Vernisage findet am Freitag den 10.12. ab 19.30 in der Langenhainerstr. 26 Ecke Idsteinerstr. statt.
Geöffnet ist jeweils Freitags und Samstags von 16.00-19.00.
Klassisch, Farbintensiv und fröhlich, so würde ich seine Werke beschreiben.






Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: