Die Nachfolge des Salons Frankfurt ist die WortundKlangbildstelle die jetzt schon seit zwei Jahren läuft. Infos unter www.Kulturnetz-Frankfurt.de

Den Salon Franco gibt es leider nicht mehr – seit Mitte Oktober 2008 hat Franco seine Pizzeria geschlossen.

Logo Salon Franco


In der

Pizzeria/Enotheka Franco (Veranstalter)
Roßdorfer Straße 40 (Ecke Mainkurstraße)



Unser Wunsch war die Schaffung einer Plattform für Singer/Songwriter, Lyriker, Poeten, Kaberettisten. Ein öffentliches Forum zum Darstellen eigener und fremder Stücke, zum Kontakte knüpfen und kommunizieren. Ein Ort, um in Nischen gedrängte Kunst- und Musikformen jenseits des Mainstreams zu erleben. Seit Februar 2004 setzten wir die Idee im Salon Franco mit dem wunderbaren Camp-Ambiente um.

Salon Franco

Der Abend wurde von einer Kurzperformance vom Bepoet, teilweise mit Unterstützung, eröffnet und im Verlauf auch moderiert.

Künstlerische und technische Leitung:
Michael Bloeck mit Unterstützung von Oliver [Finn] Lauberger

Und wie sieht das aus?

Hier gibt es eine Videoaufzeichung der Lesung von Wolfgang Fienhold und Gerald Meyer, unterstützt von der Band Jo Rage Mi aus Hanau im „Salon Franco“ Part 1 vom 3. März 2007 zu sehen:
Wolfgang Fienhold ist im Jahr 2011 verstorben, genauso wie Hadyatula Hübsch, der auch hier im Salon Franco aufgetreten ist.
Der Tod dieser alten Meister des Frankfurter literarischen Undergrounds hat uns mit großer Trauer erfüllt. Doch es liegt an uns, an euch freie poetische Formen, neue Projekte und die Freude an der Poesie und Literatur jenseits des Mainstreams in Frankfurt weiterzuführen.
…und hier ist der Part 2:

Lust zum Auftreten?


Zurück zur Projektübersicht




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: