AfE Turm reloaded

turmreloaded
Am Montag den 2. Februar ist es genau ein Jahr her, seit der AfE Turm der Uni Frankfurt gesprengt wurde.
Zu diesem Anlass gibt es ein Veranstaltung mit einer kleinen Ausstellung im Cafe Sturm und Drang in der Mitte des neuen Campus Westend.
Beginn 18.00.

Programm: bitte Turmreloaded anklicken.

Dorthin kommt man am besten mit der U Bahn von der Hauptwache Richtung Norden. Eine Haltestelle vor der Miquellallee austeigen, und den Sturm der Studentenmassen nach links folgen.
Es gibt Filme, Anektoden von Menschen die dort Jahrzehnte gearbeitet haben, Siebdrucke von mir, Kohlezeichnungen, Fotos und natürlich eine Lesung mit den Turmsprüchen.
Es ist auch eine gute Gelegenheit sich den neuen Campus anzusehen. Schön ist die gefundene Warte die jetzt in der Bibliotheg des PEG intregiert ist. PEG ist übrigens das Institut für Psych, Erzieh und Geist.

Wer an dem Abend keine Zeit hat, kann noch 2 Wochen lang die Ausstellung im und mit Cafe ansehen, das übrigens auch Sonntag auf hat und einige Spaziergänger und Architektur interesierte anlockt.

Und wie gehts bei mir weiter??

Im Februar wandele auf den Spuren Kaiserin Sissis in Bad Kissingen.

Als neuer Stadtteilhistoriker der Polytechnischen Gesellschaft, erforsche ich ein Jahr lang Kunst und Künstler in Rödelheim und bin auf den Spuren der Umwandlung von Gewerberäumen zu Kreativräumen.

Im April folgt eine Ausstellung am Lago Magiore, und ein Ausflug nach Ascona und das Gallus ‚Style Projekt von mir beim Stadtlabor Gallus mit Ausstellung in der Schmidtstr.

Es folgt die Rödelheimer Musiknacht im Mai und die Kunsttage Dreieich.

Es wird viele neue Ausstellungen im Be Poet im Gallus geben, neue Gedichte und Siebdrucke und es geht auch mal wieder auf die Mainzer Minipressenmesse.

Bedenkt : das Ende der Frankenalle ist nicht das Ende der Frankenallee. (Sie geht hinter der Bahnlinie weiter).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.