2015


Der hintere Teil der Oberfinanzdirektion Frankfurt ist jetzt fast abgerissen.
Mit ihm: ARBEIT ANGST KONSUMTERROR. Das mahnende Graffitti, unter Todesangst von jemand hängend gestrichen. Der vordere Teil des Gebäudes bleibt, vieleicht als Cafe.
Die neue Oberfinanzdirektion steht übrigens schon lange. Es ist der Pyramidenförmige Glasbau im Deutschherrenuferviertel Frankfurt am Main, das letzte Gebäude vor der Gerbermühle und dem Rudererdorf.
Es finden dort auch regelmäßig Ausstellungen statt. Sehenswert und symbolisch, die großen Maden an der Fensterfront. Wer lebt trotzt Steuern wie eine Made im Speck, das ist die Frage die man sich dazu stellt.

Ich wünsche jedenfalls allen Lesern für das neue Jahr auch weniger Arbeit, noch weniger Angst und keinen Konsumterror.

Be Poet

Nach dem 6. Jan. ist wieder der Bepoet Aktionsraum Mittwoch und Freitag von 16.00-18.30 geöffnet.
Zu sehen ist die Ausstellung von Hüsnü Cal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.