LIGHT MY FIRE


Im Februar beginnt das neue Ausstellungsprogramm im Be Poet Offspace.
Auch ich suche neue Wege. Das klassische Ausstellungskonzept scheint überholt zu sein. Diskussionen über Ausstellungshonorare, Eintritt etc. schwirren durch den Raum. Trotz vieler Besucher bleiben die Ankäufe aus, der Event ist gefragt. Doch von was sollen Künstler leben?
Deshalb gibt es in diesem Jahr viele Experimente und Aktionen auf der Suche nach einem neuen Weg. Lesungen, Kurse. Performance, Aktionen aber auch Ausstellungen.
Es beginnt am Freitag den 2. Februar mit einer akustischen poetischen Ausstellung beim Fritz Deutschlandradio von 21.00-23.00 im Radio X FM 91,8 Kabel 99,85 auf der Radioskala. Seit 1998 ist die Fritz deutschlanD e.V. Sendung jeden ersten Freitag im Monat von 21-23h auf radio x zu hören.
Unsere Sendereihe 2018 lautet: Ausstellungsraum ÄTHER – artONair (Kunstexperimente im Hörfunk)
Die erste raumlose Ausstellungshalle weit und breit – 2 Stunden groß und ohne Wände.
Zwölfmal laden wir ein zu „Ausstellungsraum ÄTHER – artONair“ – keine Eintrittkarte, kein Museumswächter*in, keine Alarmanlage. Nur die Künstler*innen, das Radio und wir, die Kuratoren. Wir werden zeitgenössische Frankfurter Künstler*innen in die Kunsthalle einladen.
Gemeinsam gestalten wir unseren zweistündigen Sendeplatz zu einer Ausstellungshalle – KunstHörRaum. In diesen wandlosen, aber hörbaren Raumkomplex platzieren wir die Kunstwerke (Skulptur, Flachware, Installation, Objekte, Performance).Jede Ausstellung wird durch eine Einführung (Position, Material, Disziplin, Künstler*in) eröffnet. Dann tauchen wir in das Werk und in die Ausstellung. Akustische manuelle Schreibmaschinenklänge mit Poesie und Musik.

Am Samstag den 3.2. ist die Vernissage der neuen Ausstellung im Bepoet Aktionsraum ab 19.30, wie immer in der Langenhainerstr. 26 Ecke Idsteinerstr. im Frankfurter Gallus.
„Light my Fire!“ Neue Siebdrucke und Monotypien von Michael Bloeck.

Bitte unterstützt auch die Crouwdfunding Aktion von Kerstin Lichtblau für ein Augenmädchen Kunstbuch und zur Unterstützung der Siebdruckwerkstatt.
www.startnext.com/artbook-lichtblau anklicken und helfen, ab 1.2. bis Ende des Monats.
Am Freitag den 23.2. findet eine Kurzausstellung und Lesung statt :

Türkische Gefühle – Bookrelease & Ausstellung | astikos Verlag
23.02. | 19:30 Uhr

Bookrelease und Lesung von „Türkische Gefühle“ erschienen im astikos Verlag, mit Autor Jannis Plastargias und angeschlossene Ausstellung der darin enthaltenen Illustrationen von Roya Ash.

Afyon und Erol sind Cousins. Sie sind Türken, sind in Deutschland aufgewachsen – und sie sind schwul. „Türkische Gefühle“ erzählt die Geschichte von zwei jungen Männern, die die Liebe suchen, finden und verteidigen müssen. Genauso wie ihre Identität.

Türkische Gefühle
Sie werden erzählen, dass ich jetzt in der Türkei wohne.
Sie werden sagen, dass ich bald heirate. Zum Militär gehe.
Sie werden sagen, dass alles, was die anderen sagen, Lüge ist.
Sie werden ihn verleugnen, so wie sie mich verleugnet haben.
Sie werden ihn schlagen, so wie sie mich geschlagen haben.
Ich muss ihn beschützen – die Liebe muss ihn beschützen, so wie sie mich beschützt hat.

http://astikos.de/urban-lesen/jannis-plastargias-tuerkische-gefuehle
–––––––––––––––––––––––––––––––
Jannis Plastargias
Sozialarbeiter, Autor, Blogger und Kulturaktivist aus Frankfurt. Veröffentlicht seit 2011 regelmäßig neue Werke.

https://schmerzwach.blogspot.de/

Roya Ash
Designerin, Texterin, lllustratorin, Fotografin, Ideengeberin und Künstlerin aus Frankfurt am Main.

FB: https://www.facebook.com/royayor
Web: http://royalism.de/

–––––––––––––––––––––––––––––––

Termin: Freitag, 23.02. | 19:30 Uhr
Ort: Atelierladen Be Poet – Michael Bloeck
http://www.bepoet.de/
Langenhainerstraße 26 | Ecke Idsteiner Straße,
60326 Frankfurt- Gallus
Eintritt: 3 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.